Unsere letzten Aktionen

03.02.21: OV-Abend als Videokonferenz

Die Hygienemaßnamen zur Coronapandemie erlauben es uns nicht mehr, unsere regelmäßigen OV-Abende abzuhalten. Der Umbau des Gebäudes in dem unsere Clubstation liegt ist ein weiterer Grund. Also müssen wir nach Alternativen suchen.

Im sommer letzten Jahres veranstalteten wir ein Treffen im Garten von Lothar DL2VPL. In einem großen Sitzkreis mit mindestens 1,5 m Abstand saßen wir auf dem Rasen. Die ruhige Lage des Grundstückes ließ eine QRM-freie Unterhaltung zu. Doch diese Art Treffen hängt extrem von der Wetterlage ab.

Eine weitere Alternative bietet sich seit einiger Zeit durch eine Videokonferenz über den BigBlueButton-Server des DARC-Treffs. Bernd DO1LU meldete sich gleich zu Beginn an und erschuf einen virtuellen Raum für OV-Abende. Die Nutzung war am Anfang noch etwas holperig, doch die IT-Spezialisten vom DARC fanden bald Verbesserung. Vielebn Dank dafür.

Nun treffen wir uns in einem neuen Raum auf einer neuen Plattform immer noch im DARC-Treff. Es ist zwar nicht so gesellig wie ein reales Treffen, aber es gibt auch eine positive Seite an der Videokonferenz: Weit entfernt wohnende Mitglieder können jetzt daran teilnehmen.

Und Ideen für weiter Nutzungen des virtuellen Treffs werden ständig diskutiert oder umgesetzt. Dazu gehören gemeinsame Bastelaktionen von Morsetrainern oder APRS-Geräten. Allerdings ist diese Art nicht für eine Ferienspaß-Lötaktion mit ungeübten Lötanfängern geeignet. Aber die Ideen sprudeln und werden ständig geprüft.

Bildschirmfoto

01.02.21: Gemeinsame Lötaktion

Bernd DO1LU und Lotar DL2VPL sind zwei aus dem Ortsverband, die immer noch das Morsen lernen wollen. Ach ja, bei den Fachleuten heißt das ja CW für "continuous wave", also ununterbrochene Welle. Als Martin DM4CW ein Gerät mit dem Namen morserino-32 mit brachte und um den Zusammenbau bat, war bei Lothar DL2VPL das Feuer entfacht.

Weil man beim Kauf von zwei Bausätzen 5 € spart, taten sich die beiden zusammen und gaben die Bestellung auf. Als dann endlich das Paket an kam, entschlossen sich die beiden, es gemeinsam aufzubauen. Aber in Zeiten der Corona-Pandemie sollten alle mögliche Maßnahmen zur Einhaltung von Hygienevorschriften genutzt werden.

Also war schnell die Idee geboren, das ganze als Videokonferenz über den BigBlueButton-Server des DARC-Treffs durchzuführen.

Zum verabredeten Zeitpunkt war der Arbeitstisch schon gut vorbereitet, der Lötkolben angeheizt und die Kamera ausgerichtet. So konnten sich die beiden gegenseitig auf die Hände schauen und gleichzeitig die Aufbauanleitung studieren.

Da ja die Platine schon vorbestückt war, ging das Bestücken und Löten der wenigen großen Bauteile schnell von der Hand. Nach einer guten dreiviertel Stunde wurde zur Sicherheit noch mal der Widerstand zwischen den Anschlusspolen der Batterie gemessen. Mehrere Kiloohm signalisierten, dass es keine Kurzschluss gab. Also konnte die Poweerbank bzw. das Handyladegerät angeschlossen werden. Das Gerät bootete einwandfrei. Nur bei Lothar DL2VPL hatte das Betätigen der Bestätigungstaste keine Wirkung. Nach kurzer systematischer Prüfung war der Fehler schnell entdeckt. Einer der beiden Platinenpins des Tasters wollte kein Lötzinnannehmen. Doch mit Geduld und Spucke, nein eher Flussmittel, wurde der Fehler korrigiert.

Dann folgte ein kurzer Test der Geräte und natürlich auch etwas Spielerei. Mit angenehmen Erfolgsgefühl verabschiedeten sich die die beiden Bastler.

Zum Vergrößern einfach anklicken.
Bildschirmfoto